◷ Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Eine Freundin hat mich heute an ein wichtiges Learning erinnert: Alles, was Menschen sagen und tun, spiegelt sie selbst wider und maximal ein Bruchteil davon kann auf uns bezogen werden. Denn ihre Reaktionen spiegeln ihre persönlichen Geschichte, ihre Triggerpunkte und ihr inneres Kind wider. Ist ein Mensch im Reinen mit sich selbst und trägt Liebe in sich, dann ist er auch offen und gutmütig gegenüber anderen. Weiterlesen

◷ Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Leid ist kein Wettbewerb. Sich Hilfe zu suchen, hängt nicht davon ab, ob es dir schon „schlecht genug“ geht.

Ich möchte dich aufgrund meiner eigenen Erfahrungen im letzten Jahr ermutigen: Suche dir Hilfe oder lass dir helfen, wenn du selbst keine Kraft dazu hast. Weiterlesen

◷ Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Vor einem Jahr habe ich auf dem Riesenrad mitten in Erfurt während des Christivals JA gesagt. JA zu dem Menschen, den ich über alles liebe. JA zu dem Menschen, mit dem ich mein Leben verbringen möchte. Und JA zu dem Menschen, der mir in einer der schwersten Phasen meines Lebens mein Lichtblick & meine Hoffnung war. Weiterlesen

◷ Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Wenn man plötzlich 10 kg weniger wiegt. (TW!)

Weiterlesen

◷ Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Heute ist #shelfiesunday.

Den Hashtag kenne ich eigentlich durch meinen Instagram-Account @minnakollektiv aus der Manga- & Bücher-Bubble. Aber ich dachte mir neulich, ich hole ihn auch mal in die Theo-Bubble rüber. Also zeigt her mit euren Bücherregalen! Auf meinen Fotos seht ihr einen kleinen Teil von Thomas‘ und meiner Regalwand. Hier stehen vor allem einige von seinen theologischen Büchern wie Dogmatiken und Kommentare, die er für sein Studium am Johanneum brauchte, aber auch teils noch heute für die Jugendarbeit nutzt. (Und ich bediene mich auch manchmal dran. Vor allem die Bücher von Walter Klaiber finde ich sehr interessant.) Weiterlesen

◷ Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

… und kein Gehirngespinst oder bloße Einbildung.

Daran hat man nicht selbst schuld und schon gar nicht ist es eine Sünde, eine Depression zu haben.

Denn es ist eine Krankheit. Weiterlesen

◷ Geschätzte Lesedauer: 3 Minuten

Als fundamentale Christin hatte ich ein zwiegespaltenes Verhältnis zur Psychologie.

Einerseits wurde mir in meinem fundamentalen Umfeld ein eher negatives Bild vermittelt, andererseits bin ich durch meine Erziehung und meinen Bildungsstand nie wissenschaftsfeindlich gewesen (und demnach feindlich gegenüber der Psychologie).

In den vergangenen Monaten hat sich (durch meine Dekonstruktion) mein Bild von Psychologie und mentaler Gesundheit verändert. Weiterlesen

◷ Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Ich versinke. Seit Monaten. Ob draußen die herrlichsten Blumen blühen, die Sonne meine Nasenspitze kitzelt, die Blätter der Bäume sich kunterbunt färben oder ob die weihnachtlichen Lichter das Dunkel erleuchten. Meinem Meer im Kopf ist das alles egal. Es begleitet mich stets. Weiterlesen

◷ Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Am letzten Wochenende habe ich einen Text über meinen seelischen Zustand geschrieben und es „Seelenfieber“ genannt. Leicht fiel mir das nicht – mitten im Fieber. Doch entgegen meiner Angst vor den Reaktionen, hat mir eure Resonanz auf meinen Text gezeigt, dass es unglaublich vielen Menschen ähnlich geht oder sie zumindest dieses „Seelenfieber“ nachempfinden können.

Weiterlesen